TeamSchultypenKontaktProjekteSchulgastronomieLIZDownloadsBerufsreifeprüfungQualitätsmanagementSupplierplanLinks
HLW Steyr
   
 
 

Theater
Soundler
Videogruppe

Archiv

Eine Moschee von innen sehen ….

3 ahl und 3 bhl nehmen Tag der offenen Tür in den Steyrer Moscheen wahr.
Was könnte los sein, wenn Sie ein Haus betreten und im Vorraum stehen mehr als 50 Paar Schuhe? Nein, Sie befinden sich in keinem Schuhgeschäft, sondern Sie sind zu Gast in einer Moschee wie die 3 AHL und die 3 BHL unserer Schule. Die Schuhe bleiben heraußen stehen, um die Teppiche am Boden nicht zu verschmutzen. Dieses äußere Zeichen symbolisiert die innere Reinheit, die für das Gespräch mit Gott bedeutsam ist.

Die Steyrer Moscheen luden nämlich auch heuer wieder zum Tag der offenen Tür ein. Die Schüler/innen nutzten die Gelegenheit, eine Moschee von innen zu sehen.
In der türkischen Moschee am Tabor brachte ihnen ein muslimischer Gelehrter die Grundlagen des Islams nahe. Auch erklärte er den Schüler/innen die Einrichtung einer Moschee mit einer Gebetsnische – sie zeigt die Gebetsrichtung nach Mekka an – und einer „Kanzel“ (Minbar), die dem Iman (Vorbeter) zum Vortragen seiner Predigt dient.

Auch für Diskussionen blieb Raum. Da fragte etwa eine unserer Schüler/innen, ob der Gelehrte noch nie Alkohol getrunken hätte. Im Islam gilt ja ein Alkoholverbot. Seine verneinende Antwort löste großes Erstaunen bei vielen SchülerInnen aus.

Anschließend besuchten die beiden Klassen noch die bosnische Moschee in der Sierningerstraße. Dort genossen sie vor allem die gastfreundliche Aufnahme. Die Glaubensgemeinschaft bewirtete sie nämlich mit einem vielfältigen Kuchenbuffet und Getränken.

Der Besuch in den Moscheen bot viele Gelegenheiten für neue Eindrücke.

Mag.a Maria Birklbauer